Eschwege

Ein starkes Stück Werratal

Die "Dietemann-Stadt", Kreisstadt des Werra-Meißner-Kreises, präsentiert sich als quirlige Einkaufsstadt mit einer kunstvollen Fachwerkaltstadt. Die Stadt liegt malerisch in der weiten Werra-Talaue des Eschweger Beckens, ist umrahmt von den Bergzügen des Gobert mit seinen Muschelkalkklippen, dem Hohen Meißner, Hausberg der Frau Holle, und den Buntsandsteinkuppen des Schlierbachswaldes. 

Unter dem Namen "eskinivvach" - Siedlung bei den Eschen am Wasser - bereits im 6. oder 7. Jahrhundert entstanden, Ende des 10. Jahrhunderts als Königshof der Kaiserin Theophanu von ihrem Gemahl Kaiser Otto II vererbt, erhielt sie bereits 1249 die Stadtrechte. Das Werratal war jahrhundertelang immer wieder Grenzland, so blieb auch Eschwege nicht vor Plünderungen und Bränden verschont.

Aber die "Dietemänner", wie sich die Einheimischen gern selbst nennen, errichteten auf den Trümmern immer wieder neue Häuser, so auch das Rathaus aus der Mitte des 17. Jahrhunderts.

Die Altstadt bietet ein wunderbar geschlossenes Bild von über 1.000 Fachwerkhäusern. Sehenswert ist außerdem das Landgrafenschloss mit der Dietemann-Kunstuhr, hier bläst der Dietemann bei seinem Rundgang zu jeder vollen Stunde in sein Horn. Einen Besuch der mittelalterlichen Kirchen, des Sophiengartens und des Botanischen Gartens sollte man nicht versäumen.

Eschwege war lange geprägt von der Tuchmacherei, Lohgerberei und der Tabakverarbeitung. Im 19. Jahrhundert entwickelten sich diese häuslichen Gewerbebetriebe zu Industrien. Im Stadtmuseum können Wissensdurstige eine Reise in die Geschichte der Stadt antreten. Das Zinnfigurenkabinett bietet Weltgeschichte im Kleinformat.

Mit Stadthalle und ehemaligem E-Werk hat die Stadt gleich zwei herausragende Veranstaltungsorte für ihr vielfältiges Kulturprogramm. 

Regelmäßige Stadtführungen ohne vorherige Anmeldung starten von April bis Oktober heweuks Dienstag und Sonntag um 10:30 Uhr von der Tourist-Information am Obermarkt. Abwechslungsreiche Erlebnisstadtführungen zu ausgewählten Terminen angeboten (Anmeldung erforderlich bis zum Vortag). Hier geht es zu den Terminen.

Sehenswert:

  • Fachwerk-Altstadt mit Einkaufsmöglichkeiten, Gaststätten, Cafés und Restaurants
  • Rathaus mit historischem Glockenspiel und verlässlich geöffnete Marktkirche am Marktplatz
  • Nikolaiturm (Aussichtsturm geöffnet März-Oktober, täglich 10-18 Uhr)
  • Neustadt mit verlässlich geöffneter Neustädter Kirche
  • Ehemaliges Landgrafenschloss mit kleinem Schlosspark
  • Zinnfigurenkabinett 
  • Stadtmuseum
  • GartenRemise mit historischem Gartenkabinett
  • Werratalsee mit Strand, Marina und 7 km lange, barrierefreien Rundweg
  • Veranstaltungen in der Kulturfabrik E-Werk, in der Stadthalle sowie weiteren Veranstaltungsorten: Veranstaltungskalender Eschwege
  • Aussicht vom Bismarckturm auf dem Leuchtberg erreichbar über den Premiumweg P3
  • Aboretum "Baum des Jahres" in Niederdünzebach ("Gänseecke", Nähe Schlierbachstraße) (zum Baumplan)
  • verlässlich geöffnete Kirchen in Albungen und Niederhone 
     

Kontakt:

Tourist-Information Eschwege
Obermarkt 8
37269 Eschwege
Tel. 05651 807-111
E-Mail: tourist-info@stadtwerke-eschwege.de
www.werratal-tourismus.de

Wandern in Eschwege

Wandern in Eschwege

Radfahren in Eschwege

Radfahren in Eschwege


Holles Schaf Shop
naturpark_welle
Naturpark