Hann. Münden

Die Fachwerk- und Dreiflüssestadt Hann. Münden, mit ihrem sie umgebenden Naturpark, ist ein beliebtes Städtereise- und Urlaubsziel mit viel Flair und Angeboten zu Rad, Kanu, Schifffahrt, Kultur und Kunst. In der Fachwerkstadt von europäischem Rang lassen sich mittelalterliche Stadtanlagen und Weserrenaissance ebenso entdecken wie interaktive Wasserkunst oder der legendäre Doktor Eisenbart.

 

Die Handelsstadt Hann. Münden wurde im 12. Jahrhundert gegründet und gelangte durch ein fast 600 Jahre ausgeübtes Handelsprivileg zu großem Reichtum und Wohlstand. Dieser spielgelt sich bis heute in prächtigen Schmuckbauten wie dem Weserrenaissance-Rathaus, dem Welfenschloss und reich verzierten Fachwerkhäusern wider.

 

In der Fachwerk- und Dreiflüssestadt beginnen die vier großen Fluss-Radfernwege entlang Weser, Werra, Fulda sowie der Weser-Harz-Heide-Radweg. Viele Ferienstraßen, wie die Deutsche Fachwerkstraße, die Deutsche Märchenstraße, die Straße der Weserrenaissance, und bedeutende Pilger- und Wanderwege führen durch Hann. Münden. Über 1.300 Betten in Hotels, Gasthäusern, Ferienwohnungen, Jugendherberge sowie Wohnmobil- und Campingplätze stehen für einen erholsamen Urlaub bereit. Die zahlreichen Restaurants, Cafés und Biergärten verwöhnen mit regionalen und internationalen Köstlichkeiten.

 

Besuchen Sie hier die Homepage von Hann. Münden

 

 

Lippoldshausen

Lippoldshausen liegt im idyllischen Werratal, ca. 5 km von Hann. Münden entfernt. Mit dem Auto erreicht man Lippoldshausen von Hann. Münden aus über die B 80 Richtung Witzenhausen. Das Dorf schaut auf eine über 1000-jährige Geschichte zurück. Der Ortskern mit seiner Pfarrkirche erhielt 1994 im Rahmen einer Dorferneuerung seine heutige Form. In Lippoldshausen laden noch mehrere Landgasthäuser zum deftigen Schlachteessen, rustikalen Gerichten und zum Übernachten ein. Besonders für Wanderer ist Lippoldshausen als Ausgangs- und Übernachtungsort gut geeignet. In den umliegenden Wäldern bietet das Kalkgestein die Grundlage für eine reiche Flora.